Über Kinder brauchen Frieden e.V.

Unsere Hilfsschwerpunkte liegen derzeit in den Projektländern Kroatien, Bulgarien, Ruanda, Sri Lanka und der Demokratischen Republik Kongo. Kinder brauchen Frieden e.V. setzt auf ein längerfristiges Engagement in den unterstützen Projekten. In allen Projektländern arbeiten wir dazu mit Partnern vor Ort zusammen.

Wichtige Bestandteile der Arbeit sind die Bereitsstellung von Lebensmitteln, die Organisation und Unterstützung medizinischer Versorgung, die Schul- und Berufsausbildung, der Bau und die Instandsetzung von Heimen, Schulspeisungen, Spielplatzbauten, Ferienprogramme und die Errichtung von Infrastrukturen (Brunnenbau, etc.).

Kinder brauchen Frieden e.V. wurde 1993 gegründet und ist als gemeinnützig anerkannt. Derzeit zählt der Verein 774 Mitglieder und 310 Paten (Stand 04/2019) aus Hechingen, dem Zollernalbkreis, Baden-Württemberg, aus gesamt Deutschland und sogar aus dem Ausland.

Alle Mitarbeiter, Projektleiter und Vorstandsmitglieder sind ehrenamtlich tätig. Der Verwaltungsaufwand ist mit konstant ca. 2,5 Prozent des Spendenaufkommens sehr gering.

Bei allen Hilfsprogrammen wird durch den Einsatz unserer ehrenamtlichen Helfer und durch die Partner vor Ort sichergestellt, daß die Hilfe ohne Verlust direkt bei den Bedürftigen ankommt.

Unsere Ziele

Im Mittelpunkt unseres Tuns steht die konkrete Verbesserung der Lebenssituationen in Not geratener Kinder in allen Teilen der Welt. Entscheidend ist für uns, Rahmenbedingungen vor Ort zu schaffen, um Kindern mit ihren Familien möglichst in ihrer Heimat ein selbstbestimmtes und sicheres Leben zu ermöglichen

Unsere Philosophie

Wir wissen, dass wir nicht die Welt retten können. Doch allein ein Kind, das wieder lachen kann, lohnt jede Mühe. In unserer Arbeit stellen wir die dauerhafte Hilfe in den Mittelpunkt. Die Nachhaltigkeit unserer Projekte und Maßnahmen ist für uns von größter Bedeutung.

In unseren weltweiten Projekten arbeiten wir immer mit Partnern vor Ort und auf Augenhöhe zusammen. Wir engagieren uns langfristig, was spontane Katastrophenhilfe nicht ausschließt. In vielen Fällen war dies der Anfang für eine bis heute andauernde Projektarbeit – egal ob in Ruanda, in Sri Lanka, Kroatien, Bulgarien oder anderswo.

Unsere Stärke

Kinder brauchen Frieden lebt vom Engagement vieler Menschen, die an vielen Stellen die Arbeit des Vereins unterstützen als Einzelspender, Schulklassen, Vereine, Kommunen, Mitglieder, Paten und Unternehmen. Wir können helfen, weil viele Menschen uns helfen. Dafür sind wir sehr dankbar.

Als Verein setzten wir auf flachen Hierarchien und kurzen Entscheidungswegen. Wir sind schnell. Wir sind flexibel. Wir sind unkompliziert und direkt. So können wir garantieren, dass unsere Hilfe bei den Kindern ankommt.

Die Mitglieder unserer Projektteams stehen nicht nur im regelmäßigen Kontakt mit unseren Partnern vor Ort, sondern besuchen auch regelmäßig die bestehenden Projekte, um gemeinsam nötige Entwicklungen abzustimmen.

Unser Lohn ist nicht die öffentliche Anerkennung, sondern das Lachen der Kinder in unseren Projekten. Sie sind der Mittelpunkt unserer Arbeit – sie sind unsere Motivation. Für sie engagieren wir uns. Und dies tun wir alle ehrenamtlich. Dies gilt auch für viele Partner und Unterstützer, die uns professionelle Hilfe kostenlos zur Verfügung stellen. So können wir effektiv, schnell, direkt effizient und konkret helfen ohne dafür einen Verwaltungsaparat aufbauen zu müssen.