Medizinische Hilfe im Buschkrankenhaus

Zusammen mit der deutschen Ärztin Uta Düll, die seit mehr als 15 Jahren im Süden Ruandas ein Krankenhaus betreibt, stellt "Kinder brauchen Frieden" in einem an das Krankenhaus angeschlossenen Ernährungszentrum die Versorgung von rund 200 unterernährten Kindern und deren Familien pro Jahr mit Spezialnahrung sicher. Ebenfalls wird ein Flüchtlingscamp bei Kibuye auf Bitten von ruandischen Ordensfrauen unterstützt sowie Einzelfallhilfen gewährt.

 

Eine weitere wichtige Maßnahme stellt die Unterstützung des Krankenhauses mit medizinischer Ausrüstung, unter anderem für die Behandlung des Hydrocephalus (sogenannte Wasserköpfe) dar. Das Krankenkaus von Uta Düll ist die einzige Klinik in ganz Runanda, die diese Operationen für die Landbevölkerung ermöglicht.

 

Durch die regelmäßige Unterstützung verschiedener Unternehmen aus der Medizintechnik konnten in den letzten Jahren zahlreiche Kinder hier operiert und somit vor dem Tod bewahrt werden. Ein besonderer Dank gilt in diesem Zusammenhang folgenden Firmen: 

Dr. Uta Düll