Deutschland

Schon seit vielen Jahren ist Kinder brauchen Frieden auch in Deutschland aktiv. Auch wenn Projekte in anderen Ländern mehr im medialen Fokus stehen, wird die Hilfe für Kinder vor Ort nicht vergessen.

 

Bis jetzt stellt die Einzelfallhilfe einen der Schwerpunkte der Arbeit von Kinder brauchen Frieden in Deutschland dar. Dabei wird, wie überall in der Welt geschaut, wo Kinder und ihre Familien Hilfe benötigen.

Kinder brauchen Frieden hat es sich zur Aufgabe gemacht Kindern, die in Not geraten sind, zu helfen. Dies gilt auch in Deutschland:

  • Seit vielen Jahren wird die Albert Schweitzer Förderschule in Hechingen unterstützt. Dort wird für für Kinder das Schülermittagessen gesponstert. Auch in Deutschland gibt es Kinder, die vor dem Essensraum stehen und nicht mitessen können weil die Eltern die 1.30€ für das Mittagessen nicht aufbringen. Hier helfen wir.
  • Die Durchführung von "Use your summer" in Hechingen wird ebenfalls seit vielen Jahren durch Kinder brauchen Frieden unterstützt.
  • Nach dem Hochwasser in Hechingen hat ein Team von Kinder brauchen Frieden mitgeholfen in der Tagesgruppe Klösterle aufzuräumen.
  • Von Kinder brauchen Frieden wurden Typisierungsaktionen für Leukämiekranke organisiert.
  • Für Kinder von Familien, die Asyl beantragt haben, wurde die Teilnahme an Ferienspielen finanziert.
  • Ein weiteres Betätigungsfeld ist der Bereich der Einzelfallhilfen. So wurde eine Familie nach dem Brand ihres Hauses unterstützt. Kurz vor dem Unglück hatte sie aus Finanznot die entsprechenden Versicherungen kündigen müssen. Zudem wurden Familien schon bei der Anschaffung von Schulranzen und Schulutensilien unterstützt.

 

 

Es sind oftmals viele kleine Dinge, aber immer mit einem großem Lohn wie in all unseren Projekten belohnt werden: Lachende Kinder.

Unsere Rundbriefe

Mit unserer jährlichen Rundbriefen bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich regelmäßig über die Entwicklung unserer Projekte zu informieren. Mitglieder und Paten erhalten die Rundbriefe zugesandt.

 

Hier können Sie die Rundbriefe der letzten Jahre herunterladen