Besuch aus Bulgarien

Vor dem ersten Flug in ihrem Leben konnten nur die wenigsten der 10 Jugendliche aus dem Heim in Balvan wirklich schlafen. Aufgeregt und gespannt trafen sie mit ihren 2 Betreuerinnen am Samstag in Stuttgart ein. Abgeholt wurden sie von bekannten Gesichtern: Alex Brotz und Hubert Rapp, beide langjährige Betreuer des Bulgarien-Projektes von Kinder brauchen Frieden.

Lange Vorbereitungen gingen dem Besuch voraus: Mehrere Mitglieder und Freunde von Kinder brauchen Frieden haben mehrere Monate lang jeden Tag einen Euro in die „Flugdose“ geschmissen, um jedem Kind den Flug nach Deutschland zu ermöglichen, zusätzlich wurde ein Sponsor gefunden, der für den Aufenthalt der Jugendlichen in Deutschland aufkam, Carlos Rietz und Marion Linder von U7 aus Wessingen lud die Gruppe in das Kunstgästehaus zum übernachten ein. An dieser Stelle einen herzlichen Dank an alle, die diesen Aufenthalt zu einem Erfolg gemacht haben.

 

Während der Woche in Hechingen konnten die Jugendliche das Leben in vollen Zügen genießen. Sie besichtigten die Burg Hohenzollern, dieser Wunsch wurde schon in Bulgarien geäußert und konnten an dem Kunstprojekt von U7 teilnehmen. Schöne und beeindruckende Bilder sind dort entstanden.

 

Bei Use Your Summer blieb viel Zeit einen ganz besonderen Eindruck von Hechingen zu bekommen. Dort war Zeit mit Hechinger Jungendlichen Fußball zu spielen, die außergewöhnlichen Bands anzuhören und viele Kontakte zu schließen. Freundschaften sind in der doch sehr kurzen Zeit entstanden.

 

Weiterhin machten die Jugendlichen einen Ausflug in die Wilhelma nach Stuttgart. Dort hatten sie Zeit nach Lust und Laune, Tiere und Pflanzen anzusehen. Dankbar über jede Art der Zuwendung und jede Kleinigkeit, die sie erhielten, kamen sie am Abend strahlend, aber erschöpft am Hechinger Bahnhof an.

Durch die großzügigen Spenden, die Kinder brauchen Frieden erhalten hat, um den bulgarischen Jugendlichen im Heim, einen Urlaub in Deutschland zu ermöglichen, erhielt jeder Einzelne in Reutlingen einen kleinen Geldbetrag zum Bummeln. Ihr erster Wunsch war, denen ein kleines Geschenk zu machen, die diesen Aufenthalt organisiert haben. Es war eine große Überredungskunst von Nöten, die Jugendlichen davon zu überzeugen, sich lieber von dem Geld herabgesetze Turnschuhe oder ein T-Shirt zu kaufen.

 

Am letzten Tag kochte der Vorstand von Kinder brauchen Frieden für die Gruppe aus Bulgarien und für alle Helfer, ein Festessen im Juz in Hechingen. Man fand noch viel Zeit für Gespräche, gegen die Gastgeber aus Deutschland im Tischkicker anzutreten und zu spielen. Der Abschied stand am Montag bevor und es gab Tränen auf beiden Seiten. Den Mitgliedern von Kinder brauchen Frieden wurde das Versprechen abgenommen, sie so bald wie möglich in Bulgarien zu besuchen.

 

Wieder einmal war jedem klar, da fahren unsere Kinder zurück nach Bulgarien, für die wir Verantwortung übernommen haben. Ein herzliches Dankeschön, an alle, die mitgeholfen, die uns unterstützt, die Interesse an den Kindern gezeigt haben und die eine unvergessliche Woche für die Heimkinder in Balvan ermöglicht haben!