Es geht los

Heute war die offizielle Verabschiedung mit den Vertretern der LDB Gruppe, WOW! und der WERBAS AG: Bei den Aufnahmen kam der Wind kam streng von der Seite, was das Shooting für mich mit offenen Haaren ein wenig erschwerte. Aber zumindest waren die Shirts von Kinder brauchen Frieden da.

 

Und mit den besten Wünschen und nicht zuletzt dank der Unterstützung der drei Unternehmen können wir uns auf die Reise machen. Eine wichtige Station wird das Kinderheim im bulgarischen Balvan sein, dass durch die Aktion und die Hauptsponsoren unterstützt wird. Von unserem Besuch werden wir berichten.

 

Das Packen hat 3 Tage gedauert. Jetzt habe ich keinen Bock mehr. Die gute Nachricht ist, es gäb auch keinen Platz mehr, um noch was dazu zu packen. Was gleich zum nächsten Problem führt: die Instrumentenaufgabe. Jedes Auto bekommt ein Instrument zugelost, das es zunächst nach Istanbul bringen soll. Auf dem Weg soll es erlernt werden, denn in Istanbul wird es ein großes Konzert geben, in dem wir alle "Olmaz, olmaz" spielen und singen werden. Danach gehen die Instrumente als Spenden nach Anatolien, Georgien und Aserbaidschan.

 

Zurück zur Aufgabe - wir müssen 3 Instrumente transportieren - von der Triangel bis zum Kontrabaß ist alles drin. Das nenn ich Nervenkitzel.

 

Wir sind heil in Oberstaufen angekommen. Als echtes Luxusgut haben wir uns vor dem Start noch einmal echte Hotelbetten gegönnt. Wirklich gut geschlafen habe ich trotzdem nicht. Keine Ahnung warum. Mag daran liegen, dass Sven seine grüne Versicherungskarte und Jan seinen Führerschein nicht dabei hat. Wird schon nix passieren. Mit der Einschreibung hat alles geklappt, wir haben die offiziellen Nummernschilder bekommen. Das GPS-Tracking haben wir jetzt auch.

 

Die Vorstartparty allerdings war ein Graus: Musik wirklich aus dem tiefsten Allgäu. Nach dem 5. Prosit habe ichs nicht mehr aushalten können. Draußen bei dem Team „Oriental Proms“ war die Musi dann besser. Mit denen haben wir auch verhandelt: 2 Metallteile für die Denkmalaufgabe gegen drei handliche Musikinstrumente (Triangel, Klanghölzer, Tamburin). Mal schauen wie der Tag morgen wird, um 6 Uhr heißt es aufstehen.